Skip to main content

Informationsfeed

Vom Land Berlin


    • “Eierfärben mit Naturmaterialien” im Freilandlabor Marzahn
      29. Februar 2024
      Am Dienstag, dem 12. März 2024 von 15:30 bis 17:30 Uhr lädt das Freilandlabor Marzahn, Torgauer Str. 6, 12627 Berlin, Familien zu einem kreativen und naturverbundenen Ostereierfärben ein! Unter dem Motto “Eierfärben mit Naturmaterialien” werden wir gemeinsam einzigartige und farbenfrohe Ostereier gestalten. Kosten: 1 Euro pro Person Die Veranstaltung bietet eine wunderbare Gelegenheit, die Schönheit der Natur in die Ostertradition einzubringen.
    • Vollsperrung der Landsberger Allee: Erneuerung zweier Brückenbauwerke des westlichen Brückenknotens
      29. Februar 2024
      Aufgrund festgestellter Verschlechterungen des Bauwerkszustandes der nördlichen Straßenbrücke und der noch laufenden Bauleistungen der südlichen Straßenbrücke muss die Landsberger Allee zwischen Pyramidenring und Märkische Allee von Montag, dem 4. März, 09:00 Uhr bis spätestens Montag, dem 17. Juni 2024, 23:00 Uhr voll gesperrt werden.
    • Neues Klimaschutzprojekt „Heißes Hellersdorf“
      29. Februar 2024
      Die Bewohnerinnen, Bewohner und Quartiersmanagements (QMs) in Hellersdorf haben ein nachbarschaftliches Klimaschutzprojekt mit dem Namen „Heißes Hellersdorf“ ins Leben gerufen, das darauf abzielt, den Klimaschutz vor Ort zu fördern und gemeinsam Klimaanpassungsmaßnahmen zu entwickeln. Das Projekt, das in Kooperation mit der L.I.S.T. GmbH und Naturschutz Berlin-Malchow e.V.
    • Frauentagsfeier mit Lesung und Tanz im Bürgerhaus Südspitze
      28. Februar 2024
      Am Freitag, dem 8. März 2024 von 14:00 bis 18:00 Uhr lädt das Nachbarschaftszentrum Bürgerhaus Südspitze, Marchwitzastr. 24-26, 12681 Berlin, zur Frauentags- Kultur- Feier ein. Kulturbeitrag 5,00 Euro Programm * 14:00 bis 14:30 Uhr Begrüßung und Ausschank eines Kaffeegedeck für 3,00 Euro * 14.30 bis 15.30 Uhr Lesung mit Gerta Stecher dazu gibt’s Kaffee &
    • Frauentag im ORWO HAUS
      28. Februar 2024
      Am Freitag, dem 8. März 2024 ab 16:00Uhr gibt es im ORWOhaus Eventhalle, Frank-Zappa-Straße 19, 12681 Berlin, der internationalen Frauentag , der lautesten Platte Berlins ordentlich was auf die Ohren und natürlich auch was für die Augen! Das ORWOhaus ist ein Ort der Kreativität und das größte frei verwaltete Musikhaus in Europa oder vielleicht sogar der Welt.
    • Temporäre Schließung Bürgeramt vom Biesdorf-Center
      26. Februar 2024
      Von Montag, dem 4. März bis Freitag, dem 3. Mai 2024 muss aufgrund von Bauarbeiten im Nachgang des Schadens im Herbst, das Bürgeramt Biesdorf-Center, Elsterwerdaer Platz 3, 12683 Berlin, schließen. In dieser Zeit finden endlich notwendige bauliche Maßnahmen zur abschließenden Beseitigung des Wasserschadens statt, der während der Trocknungsphase nach dem Wassereinbruch im September 2023 festgestellt werden konnte.
    • Hissen der Fahne zum „Equal Pay Day 2024“
      26. Februar 2024
      Am Dienstag, dem 5. März 2024, um 11:30 Uhr, hisst das Bezirksamt, vertreten durch die Bezirksstadträtin Juliane Witt, anlässlich des „Equal Pay Day 2024“ zusammen mit weiteren Engagierten aus dem Bezirk auf dem Alice-Salomon-Platz vor dem Rathaus Marzahn-Hellersdorf die „Equal-Pay-Day“-Fahne. Am Mittwoch, dem 6. März 2024, ist „Equal Pay Day 2024“! Unter dem Motto „Höchste Zeit für equal pay!“ rückt die diesjährige Kampagne den Faktor Zeit in den Fokus.
    • Vortrag und Dialog mit der Polizei: Demokratie, Meinungsfreiheit und Rassismus
      26. Februar 2024
      Am Montag, dem 11. März 2024, um 14:00 Uhr, findet im Nachbarschaftshaus “Kiek in” in der Rosenbecker Straße 25/27, 12689, Berlin, ein Vortrag und Dialog mit der Polizei statt. Diese Veranstaltung wird im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus organisiert, Themen werden Demokratie, Meinungsfreiheit und Rassismus sein.
    • „Nun springt der Lenz aus seinem Bett“ - Konzert für Harfe und Gesang
      26. Februar 2024
      Die Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf lädt am Sonntag, dem 10. März 2024, um 11:30 Uhr, zu einem Konzert für Harfe und Gesang in das Gemeindezentrum in der Glauchauer Str.7 ein. “Nu springer våren fra sin seng – Nun springt der Lenz aus seinem Bett” – so ist das Konzert übertitelt, dass Søren Wendt, Harfenist und Sänger aus Berlin-Hellersdorf, geben wird.
    • Kulturnachmittag mit Friedrich & Wiesenhütter im STZ Hellersdorf-Ost
      26. Februar 2024
      Am Mittwoch, dem 13. März 2024, um 15:00 Uhr, lädt das Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost zum Kulturnachmittag ein. Friedrich & Wiesenhütter präsentieren das Programm „Das Leben ist ein Roman, machen wir kein Drama draus“. Die Köpenicker SingerSongwriter mit „Berliner Schnauze“ nehmen bei ihren Konzerten den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten.

    mehr Informationen

    • OVG bestätigt Pflicht zur Vorlage eines Masernimmunitätsnachweises für schulpflichtige Kinder – 9/24
      01. März 2024
      Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat in mehreren Eilverfahren die Beschwerden von Eltern schulpflichtiger Kinder gegen Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Berlin zurückgewiesen, wonach Gesundheitsämter für den Schulbesuch den Nachweis einer Impfung oder Immunität gegen Masern fordern dürfen, sofern keine Kontraindikation besteht. Für den Fall, dass der Nachweis nicht vorgelegt wird, kann auch ein Zwangsgeld angedroht werden (vgl. VG-Pressemitteilung Nr. 39/2023 v. 25.9.2023).
    • Vor Kontrolle davongefahren - Festnahme
      01. März 2024
      Nr. 0461 Eine Fahrt auf dem Sonderfahrstreifen für Omnibusse endete für einen 37-jährigen Fahrzeugführer gestern Nachmittag mit einer Festnahme. Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann gegen 14.15 Uhr in der Gotthardstraße verkehrswidrig die Sonderfahrspur befahren haben. Die Besatzung eines Einsatzwagens signalisierte dem Tatverdächtigen, stehen zu bleiben. Der Mann reagierte zunächst auf das Anhaltesignal und hielt auf einem nahegelegenen Tankstellengelände an der Scharnweberstraße an.
    • Drogen in Auto und Wohnung gefunden
      01. März 2024
      Nr. 0460 Zivilkräfte fanden gestern Nachmittag mutmaßliche Drogen in einem Auto sowie in einer Wohnung in Neukölln und nahmen zwei Männer fest. Die Polizisten wurden gegen 17.50 Uhr auf einen 18-Jährigen aufmerksam, als er mit einer Tasche voller Druckverschlusstüten aus einem Mehrfamilienhaus in der Böhmischen Straße kam, in ein Auto stieg und wegfuhr. Die Einsatzkräfte stoppten den Wagen und konfrontierten den Heranwachsenden mit den gemachten Beobachtungen.
    • Tatverdächtiger nach Vergewaltigung ermittelt
      01. März 2024
      Steglitz-Zehlendorf/Lichtenberg Nr. 0459 Der Tatverdächtige der Sexualstraftat konnte gestern Abend nach einem Hinweis ermittelt werden. Es handelt sich um einen 33 Jahre alten Mann, der gegen 18.45 Uhr in Lichtenberg vorläufig festgenommen worden ist. Die Ermittlungen eines Fachkommissariats für Sexualdelikte dauern an. Erstmeldung Nr. 0444 vom 28. Februar 2024: Tatverdächtiger nach Vergewaltigung gesucht –
    • Besen von Hochhaus geworfen
      01. März 2024
      Nr. 0458 Wenig erfreut dürfte die Mutter eines Jugendlichen gewesen sein, als sie ihren Sprössling gestern Nachmittag bei einer Polizeidienststelle in Marzahn abholen musste. Nach Zeugenaussagen und Äußerungen der Beteiligten befanden sich vier Jugendliche gegen 16.45 Uhr in der 25. Etage eines Wohnhauses an der Allee der Kosmonauten. Ein 15-Jähriger soll einen Besen nach unten geworfen haben.
    • Beleidigt und bespuckt - homophober Hintergrund
      01. März 2024
      Nr. 0457 In der vergangenen Nacht ist ein Mann in Tempelhof beleidigt und bespuckt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen sprachen gegen 22.30 Uhr zwei der Beschreibung nach Jugendliche den 26-Jährigen in einem Bus der Linie 106 an und folgten ihm dann bis in die Friedrich-Wilhelm-Straße, nachdem er am Alboinplatz aus dem Bus gestiegen war. Auf dem Weg beschimpfte das Duo den jungen Mann homophob und einer der beiden spuckte ihn an. Anschließend flüchteten die Jugendlichen.
    • Versuchte Brandstiftung an Kirche
      01. März 2024
      Nr. 0456 Wegen einer versuchten schweren Brandstiftung in Schöneberg ermittelt seit der vergangenen Nacht das zuständige Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. Nach den bisherigen Erkenntnissen bemerkte ein Passant gegen 2.40 Uhr brennende Holzlatten an der Haupteingangstür einer Kirche in der Goltzstraße. Dem 36-Jährigen gelang es, die Latten von der Tür wegzuziehen, so dass nur ein geringer Schaden an der Tür entstand.
    • Mann mit Stichverletzungen gefunden
      01. März 2024
      Nr. 0455 In der vergangenen Nacht wurde die Polizei zu einem verletzten Mann in Wedding alarmiert. Kurz vor Mitternacht trafen die Polizeibeamten an der Müllerstraße Ecke Nazarethkirchstraße ein und entdeckten den Mann mit Stichverletzungen am Oberkörper. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten in eine Klinik, in der er stationär verblieb. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht.
    • Körperverletzung mit homophobem Hintergrund
      01. März 2024
      Nr. 0454 Gestern Vormittag soll es in Gesundbrunnen zu einer Körperverletzung mit homophobem Hintergrund gekommen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen waren zwei Männer, 25 und 29 Jahre alt, gegen 11.45 Uhr Händchen haltend am S-Bahnhof Wollankstraße unterwegs. In der Bahnhofsunterführung am Ausgang Sternstraße kam ihnen ein Mann entgegen, der die beiden dann angesprochen und Hundegeräusche nachgeahmt haben soll.
    • Radfahrer bei Unfall verletzt
      01. März 2024
      Nr. 0453 Ein Radfahrer ist gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Reinickendorf verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 76-Jährige gegen 16.25 Uhr die Holländerstraße in Richtung Aroser Allee. Kurz vor der Brienzer Straße fuhr er links an wartenden Fahrzeugen vorbei, um dann zur gegenüberliegenden Straßenseite zu fahren.

    mehr Informationen

    • Landeswahlamt Berlin nimmt die Arbeit auf
      01. März 2024
      Mit dem heutigen Tag ist das Landeswahlamt Berlin (LWA) durch die Organisationsverfügung der Senatorin für Inneres und Sport, Frau Iris Spranger, aus der Taufe gehoben. Die Gründung ist wesentlicher Teil der Handlungsempfehlungen der Expertenkommission „Wahlen in Berlin“, deren Umsetzung der Senat beschlossen hatte. Die bisherige Geschäftsstelle des Landeswahlleiters wird in das neue Landeswahlamt überführt.
    • Neue Folge von "Der Landeswahlleiter informiert" auf YouTube: Bilanz nach Wiederholungswahlen: „Berlin ist eine arbeitende Demokratie!“
      28. Februar 2024
      „In nur 2 ½ Jahren haben wir nach der defekten Wahl 2021 die vollständige Wiederholungswahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin und den 12 Bezirksverordnetenversammlungen, die teilweise Wiederholung der Wahl zum Deutschen Bundestag und einen Volksentscheid erfolgreich organisiert“, bilanziert Prof. Dr. Stephan Bröchler in der neuen Folge seiner YouTube-Reihe Der Landeswahlleiter informiert. „Berlin ist eine arbeitende Demokratie“, das Land habe den 2021 entstandenen Schaden korrigiert.
    • Besuch der Integrationssenatorin und – beauftragten bei geflüchteten Frauen aus der Ukraine
      23. Februar 2024
      Zwei Jahre nach Kriegsbeginn: Senatorin Kiziltepe und Integrationsbeauftragte Niewiedzial besuchen ukrainische Frauen im ehemaligen Kloster St. Gabriel Am 24. Februar jährt sich der völkerrechtswidrige Angriffskrieg der Russischen Föderation gegen die Ukraine. Aus diesem Anlass haben Senatorin Cansel Kiziltepe und die Integrationsbeauftragte Katarina Niewiedzial am Freitag das ehemalige Kloster St. Gabriel im Westend besucht.
    • Berliner Zweitstimmenergebnis für die teilweise Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin festfestgestellt
      23. Februar 2024
      Der Landeswahlausschuss hat heute in öffentlicher Sitzung das Zweitstimmenergebnis der teilweisen Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin zum 20. Deutschen Bundestag festgestellt. Gegenüber dem vorläufigen Ergebnis, das am 11.02.2024 um 0:59 Uhr festgestellt wurde (vgl. Pressemitteilung vom 12.02.), ergeben sich nur geringfügige Änderungen. Das Zweitstimmenergebnis der teilweisen Wiederholung der Bundestagswahl befindet sich in der nachfolgenden Pressemitteilung zum Download.
    • Zwei Jahre nach Kriegsbeginn: Senatorin Kiziltepe und Integrationsbeauftragte Niewiedzial besuchen ukrainische Frauen im ehemaligen Kloster St. Gabriel
      21. Februar 2024
      Noch bis Januar 2022 haben Ordensschwestern im Kloster St. Gabriel für den Weltfrieden gebetet. Im März 2022, unmittelbar nach dem russischen Angriff auf die Ukraine, wurde das Kloster zum Refugium für 28 schutzsuchende ukrainische Mütter, Großmütter und 39 Kinder. In der Gemeinschaft bauten sie sich ein neues Leben auf: Sie teilen sich eine Gemeinschaftsküche und nutzen gemeinsam die Wäscherei und den Garten. Die Kinderbetreuung organisieren sie reihum mit Hilfe ihrer Nachbarn.
    • Neue Arbeitgeberkampagne #MachtSinn des LAGeSo: Personalgewinnung in Zeiten des Fachkräftemangels
      19. Februar 2024
      Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in Berlin startet ab heute eine Arbeitgeberkampagne, um dem anhaltenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Unter dem Motto #MachtSinn setzt das LAGeSo dabei mit realen Beschäftigten auf eine kreative Ansprache, um potenzielle Bewerberinnen und Bewerber sowie qualifizierte Fachkräfte und Quereinsteiger für sich zu gewinnen.
    • Landeswahlausschuss stellt am 23. Februar 2024 das Ergebnis der teilweisen Wiederholung der Bundestagswahl in Berlin fest
      16. Februar 2024
      Der Landeswahlausschuss ermittelt am 23. Februar 2024 das Zweitstimmenergebnis der durch das Bundesverfassungsgericht angeordneten teilweisen Wiederholung der Bundestagswahl für das Bundesland Berlin vom 11. Februar 2024. Die öffentliche Sitzung des Landeswahlausschusses findet um 10 Uhr im Louise-Schroeder-Saal im Roten Rathaus, Eingang über Jüdenstraße 1 in 10178 Berlin, statt. Zur Sitzung des Landeswahlausschusses hat jedermann im Rahmen des zur Verfügung stehenden Platzes Zutritt.
    • Vorläufiges Ergebnis festgestellt
      12. Februar 2024
      Heute um 00.59 Uhr hat der Landeswahlleiter, Prof. Dr. Stephan Bröchler, das vorläufige Zweitstimmenergebnis der teilweisen Wiederholungswahl zum 20. Deutschen Bundestag in Berlin bekannt gegeben. Das vorläufige Ergebnis befindet sich in der nachfolgenden Pressemitteilung zum Download. Weitere Informationen zur Teilwiederholungswahl zum 20. Deutschen Bundestag in Berlin am 11. Februar 2024 sind im Internetangebot des Landeswahlleiters unter www.berlin.de/wahlen veröffentlicht.
    • Wahlbeteiligung um 16.00 Uhr: 54,1 Prozent
      11. Februar 2024
      Die Wahlbeteiligung um 16:00 Uhr lag bei 54,1 Prozent der Wahlberechtigten. Die amtliche Zahl zur Wahlbeteiligung setzt sich aus den Wählendenzahlen der 1.802 gültigen Wahlbezirksergebnisse der Hauptwahl vom 26.09.2021 und denen der 455 Wahlbezirke, in welchen heute erneut gewählt wird, zusammen. Danach lag die Beteiligung zu diesem Zeitpunkt um 3,8 Prozentpunkte niedriger als zur Hauptwahl 2021.
    • Wahlbeteiligung um 12.00 Uhr: 25,4 Prozent
      11. Februar 2024
      Die Wahl in den 455 Berliner Wahllokalen verläuft bisher ruhig. Bis zum Mittag haben 25,4 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl zum 20. Deutschen Bundestag in Berlin ihre Stimme abgegeben. Die amtliche Zahl zur Wahlbeteiligung setzt sich aus den Wählendenzahlen der 1.802 gültigen Wahlbezirksergebnisse der Hauptwahl vom 26.09.2021 und denen der 455 Wahlbezirke, in welchen heute erneut gewählt wird, zusammen.

    mehr Informationen

Aus dem Abgehordnetenhaus